Der Körper ist ein Arschloch :-) Tag acht

Montag, 27. Dezember 2010 von Kangaroo MusiQue Veröffentlicht in Allgemein

Jaja, das kenn ich ja schon von vor einigen Jahren. Heute zeigt die Waage wieder böse Zahlen – 143,5 um genau zu sein. Da rächt sich der Alkohol und das Abendessen – und die Reserven die mein Körper meint anlegen zu müssen. Grummel. Deshalb heute wieder stärkerer Sparkurs und auch ein bisschen “Schwitzen” – Bude aufräumen – kein unbedingter Großputz, aber wenn ich mal anfange, artet es meist darin aus irgendwie – und das strengt an. Seit zwei Stunden steh ich in der Küche und putze, schrubbe, finde Ecken, die ich vorher gar nicht kannte, Herr Staubschmutzdrecksack aber wohl – und da muss ich natürlich hin mit meinen Patschefingern und alles mit meinem Super-Lappen ab- und anwischen :-)

Ich müffel wie ein feuchtes Kangaroo und muss nachher dringend unter die Dusche. Wenn ich so zum Einkaufen gehe, hassen mich alle im Umkreis von 25 Metern um mich rum :-) Aber zuerst wird weiter aufgeräumt und Ordnung geschaffen. Ich hab mehr Zeugs in der Küche, wie ich Stauraum habe. Närv!

Frühstück:

  • 1 Banane
  • 1/2 Liter Wasser
  • 1 Tasse Kaffee + Sojamilch

Mittagessen + Zwischenmahlzeiten

  • 1 Apfel
  • 1/2 Liter Wasser
  • 2 Teller Selfmade-Kartoffelsuppe

Abendessen

  • 1/2 Glas Smelk (Voll geil!)
  • 3 Brötchen mit Lachs (ja, zuviel :-) )

Erste Woche rum

Sonntag, 26. Dezember 2010 von Kangaroo MusiQue Veröffentlicht in Abnehmen

So, nun ist die erste Woche rum – und ich bin eigentlich ganz zufrieden. Gestartet mit 145,7 Kilo bin ich jetzt bei 141.1 angelangt. 4,6 Kilo in einer Woche durch weniger futtern, mehr trinken :-) Jetzt gibt’s erstmal Frühstück. Ist immerhin schon 12 Uhr durch :-)

Frühstück

  • 1 Brötchen mit Käse
  • 1 Tasse Kaffee mit Soja-Milch
  • 1/2 Glas Orangensaft
  • 1/1 rote Paprika
  • 1 Liter Wasser

Mittagessen und Zwischenmahlzeiten

  • 1 Liter Wasser

Abendessen

  • Kartoffel-Auflauf
  • Blaubeer-Joghurt-Magerquark (selbstgemacht und ungesüsst)
  • 2 Liter Wasser
  • 1 roher Kohlrabi als “Mitternachtssnack” :-)

Sechster Tag

Samstag, 25. Dezember 2010 von Kangaroo MusiQue Veröffentlicht in Abnehmen

Selbst mit ein paar Weihnachtssünden zeigt die Waage heute morgen 142,5 Kilo -  find ich schonmal gut. Heute morgen gibt es wieder Kaffee + Sojamilch. Der angefangene Lachs sollte weg, dann überlege ich mir Haferflocken mit Sojamilch zu probieren, bin da aber ncoh etwas unschlüssig – verständlicherweise. :-) Sport? Immernoch nicht :-) Ich bin ein fauler Stücker. Nachher wohl nochmal Schneeschippen. Ist auch Sport irgendwie :-) Für Abends hatte ich einen Fruchtsalat ins Auge gefasst. Ich hab Äpfel, Bananen, Kiwi, Clementinen und  Ananas im Haus – das wäre glaub auch lecker.

Frühstück

Fünfter Tag – ein kurzer Eindruck :-)

Freitag, 24. Dezember 2010 von Kangaroo MusiQue Veröffentlicht in Abnehmen

Gestern abend noch ein bisschen gesündigt. Marcus hatte Chips, wo ich mir ne Schale von stibitzt habe. Und zwischendurch noch ein Brot mit irischem Cheddar – das kann ich mir nicht entgehen lassen. Ich Sünder.

Dafür gab es heute Morgen, bzw. um halb Zwölf :-) weniger, dafür noch leckerer(e) Sachen zu essen.

  • 1 Glas Orangen-Direktsaft (hat extrem viel Zucker)
  • 1 Brötchen mit Gorgonzola (hat extrem viel Fett)
  • 1 Brötchen mit zwei scheiben Lachs (hat extrem viel Fisch)
  • 1 Tasse Kaffe mit Soja-Milch (brontal vegan dem!)
  • 1 Liter Wasser (hat extreme Feuchte!)
  • 1 Tomate

Zwischenmahlzeiten:

  • 1 Apfel
  • 1 Teller Kohlsuppe

Abendessen:

  • Großer gemischter Salat
  • Diverse Käsesorten

Das muss erstmal reichen bis zum Abendessen :-) Nachher geht’s Schneeschippen :-)

Vierter Tag

Donnerstag, 23. Dezember 2010 von Kangaroo MusiQue Veröffentlicht in Abnehmen

Immernoch keinen Sport getrieben bisher. Menno – wo soll das enden? :-) Ich bin aber auch ein Fauler Kerl. Die Waage zeigt 143,6 Kilo – Damit kann ich leben – also mit der Rchtung :-) Tendenzen zur Magersucht zeigen sich noch keine, das ist klar. Aber gestern hat mich der dooofe Rico auch noch dazu verleitet, dass ich hier ne Scheibe Käse aus dem Kühlschrank gefuttert habe – aus Gewohnheit beim Telefonieren an den Kühlschrank gegangen und nebenher genascht :-) Sauerei! Zur Strafe bin ich dann um 21 Uhr ins Bett gegangen – dafür war ich um 05:00 Uhr auch schon wieder hellwach :-) Hat alles seine Vor- und Nachteile :-) Ich seh es als Vorteil.

Klicken Sie hier, um den ganzen Artikel zu lesen »

Drei Tage gehen rum wie nix :-)

Mittwoch, 22. Dezember 2010 von Kangaroo MusiQue Veröffentlicht in Abnehmen

So! Heute wieder um 06:00 Uhr aufgestanden, und am Abend davor auch tatsächlich wieder um 19:30 ins Bettchen, auch wenn ich dann mehrmals aufgewacht und erst gegen 22 Uhr dann wirklich eingeschlafen bin. Somit hab ich also meine “Zu Bett geh Zeit” für die Zukunft definiert: 21:00 bis 22:00 Uhr :-) Schön. Dann sind das 8-9 Stunden Schlaf am Tag. Das sollte reichen.

Und wieder gibt es den Instant-Kaffee mit Milch und Süssstoff zum “wach werden” – aber auch heute wohl zum letzten Mal. Schmeckt nämlich ganz gut, wenn man das mal bei Muttern bekommt, aber weit weniger gut, wenn man es regelmäßig bekommt :-) Also weg damit. Wird wohl ein Lady Grey werden – schön zitronig. Muss nur noch meine Teekanne suchen. Die wird irgendwo im Büro rumstracken.

Meine Waage war mir heute etwas gnädiger gestimmt und hat das erste Mal mit dem Kopf genickt :-) Klicken Sie hier, um den ganzen Artikel zu lesen »

20. Dezember 2010 – Ein neuer Anfang?

Montag, 20. Dezember 2010 von Kangaroo MusiQue Veröffentlicht in Abnehmen

Heute morgen hab ich mich – nachdem ich eh so früh wach war – entschlossen, mal wieder mein Leben umzukrempeln. Wie schon vor zwei Jahren. Jetzt mal wieder :-) Man wird ja so nachlässig über die Monate und verfällt in alte Gewohnheiten (nichts zu tun ist immer noch gemütlicher als etwas zu tun) :-) Aber dabei gibt es doch so viele Dinge, die Spaß machen, die man gerne tut und die man irgendwie auch vermisst. Sport zum Beispiel. Ich hasse Sport. Es macht so lange keinen Spaß, bis man damit angefangen hat, bzw. damit fertig ist. Das Gefühl nach dem Sport ist super – keine Frage. Aber bis dahin ist es echt zäh. Oder essen. Ich liebe Essen. Es müsste aber umgekehrt sein. Und so fange ich also an und schreibe jetzt täglich, was mich so bewegt, was mich so ernährt und was mich so beschäftigt. Mal schauen. Wird bestimmt brutal langweilig und / oder aufwändig .-) Ich bin auch gespannt, wie meine Freunde reagieren, wenn sie hier plötzlich Dinge lesen, die sie nix angehen *kicher* – So ein “Tagebuch” ist ja schon etwas puhh… naja. ich werde schon filtern, wie ich es immer gemacht habe :-) Damit keiner zu Schaden kommt :-)

Klicken Sie hier, um den ganzen Artikel zu lesen »